2017 - Umzug des Europäischen Logistik-Zentrums in den Neubau in Alsfeld.

2016 - Die großen Modelle der E-Serie werden eingeführt.

2014 - Die Produktion des Bell B60D wird aufgenommen.

2013 - Muldenkipper der Bell E-Serie.

2011 - Bell engagiert sich mit eigener Niederlassung am russischen Markt.

2008 - Eröffnung des Globalen Logistik-Zentrums in Johannesburg.

2003 - Aufnahme der Muldenkipper-Produktion in Europa.

2002 - Vorstellung des weltweit größten 6x6-Muldenkippers Bell B50D.

2001 - Einführung der Bell D-Serie setzt neue Maßstäbe.

2000 - Gründung der deutschen Bell-Niederlassung

1998 - Einführung der C-Serien-Muldenkipper.

1989 - Vorstellung des Muldenkippers B40 für den schweren Erd- und Tagebau.

1984 - Der erste knickgelenkte Muldenkipper verlässt das neue Werk in Richards Bay.

1982 - Auf Basis des robusten und einfachen Schlepper-Designs bietet Bell erste Radlader an.

1977 - Bell stellt seinen ersten schweren Traktor vor.

1964 - Irvine Bell erfindet den revolutionären Dreirad-Lader

1954 - Irvine Bell gründet das Unternehmen. Ein Selbstlade-Anhänger für Zuckerrohr zählt zu den ersten Entwicklungen.